(Fotografische) Informationsgrafiken zum Thema Ursachen, Verteilung und Zusammensetzung von Plastikmüll in den Weltmeeren, sowie Auswirkungen und Gefahren für die Tierwelt und den Menschen.

Nominiert für den “Deutschen Infografik Preis” 2013.
www.deutscherinfografikpreis.de

Nach Schätzungen des “Umweltprogramms der Vereinten Nationen (UNEP)” gelangen jährlich weltweit mehr als 6,4 Millionen Tonnen Plastikmüll in die Weltmeere.

Die Meeresströmungen tragen den Müll in die fünf großen Strömungswirbel der Erde, fernab der Zivilisation oder staatlicher Verantwortlichkeiten. Der Größte unter ihnen ist der “Great Pacific Garbage Patch” im Nordpazifik.

Anhand dieser Thematik untersuchen die Informationsgrafiken die Ursachen, Verteilung, Zusammensetzung von Plastikmüll in den Meeren, sowie Auswirkungen und Gefahren für die Tierwelt und den Menschen.

Für die Darstellung der Informationen wurden Fotografien (zukünftiger) Müllgegenstände eingesetzt. Als Basis dienten die “Top Ten” der gesammelten Müllgegenstände in den letzten 25 Jahren durch das amerikanische “Ocean Conservancy”.

Mit den Bildern sollte der Zeitpunkt eingefangen werden, an dem die Gegenstände ihre eigentliche Funktion verlieren und zu Abfall werden.

(Fotografische) Informationsgrafiken zum Thema Ursachen, Verteilung und Zusammensetzung von Plastikmüll in den Weltmeeren, sowie Auswirkungen und Gefahren für die Tierwelt und den Menschen.

Nominiert für den “Deutschen Infografik Preis” 2013.
www.deutscherinfografikpreis.de

Nach Schätzungen des “Umweltprogramms der Vereinten Nationen (UNEP)” gelangen jährlich weltweit mehr als 6,4 Millionen Tonnen Plastikmüll in die Weltmeere.

Die Meeresströmungen tragen den Müll in die fünf großen Strömungswirbel der Erde, fernab der Zivilisation oder staatlicher Verantwortlichkeiten. Der Größte unter ihnen ist der “Great Pacific Garbage Patch” im Nordpazifik.

Anhand dieser Thematik untersuchen die Informationsgrafiken die Ursachen, Verteilung, Zusammensetzung von Plastikmüll in den Meeren, sowie Auswirkungen und Gefahren für die Tierwelt und den Menschen.

Für die Darstellung der Informationen wurden Fotografien (zukünftiger) Müllgegenstände eingesetzt. Als Basis dienten die “Top Ten” der gesammelten Müllgegenstände in den letzten 25 Jahren durch das amerikanische “Ocean Conservancy”.

Mit den Bildern sollte der Zeitpunkt eingefangen werden, an dem die Gegenstände ihre eigentliche Funktion verlieren und zu Abfall werden.

Masterprojekt 1
Kommunikations- und Produktdesign M.A.
FH Aachen, Fachbereich Gestaltung
Wintersemester 2012 / 13

Betreuung
Prof. Ralf Weißmantel
Prof. Clemens Stübner